Trickdiebe und Trickbetrüger

Enkeltrick am Telefon, aktuelle Fälle

Betrüger gibt sich als Neffe aus

Am Mittwoch (3. Dezember) wurde eine 98-jährige Frau aus Wassenberg Opfer von sogenannten Enkeltrickbetrügern. Die Tat ereignete sich zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr. Gegen Mittag wurde die Seniorin von einem bisher unbekannten Mann angerufen, der sich als ihr Neffe ausgab. Er wäre in einer finanziellen Notlage und benötige dringend Bargeld. Mit einer geschickten Gesprächsführung gelang es dem Täter die Frau davon zu überzeugen, dass sie tatsächlich mit ihrem Neffen sprechen würde.

Sie ließ sich dazu überreden in ein Taxi zu steigen, dass der unbekannte Anrufer für sie bestellt hatte. Sie fuhr dann zur Bank und holte eine größere Summe Bargeld ab. Als sie wieder in ihrem Haus an der Klosterstraße ankam, erhielt sie einen erneuten Anruf. Diesmal wurde ihr mitgeteilt, dass der Neffe nicht persönlich erscheinen könne sondern eine Bekannte das Geld abholen würde. Kurz darauf erschien eine Frau am Hintereingang des Hauses und die Seniorin übergab das Geld. Leider stellte sich erst später heraus, dass nicht der Neffe sondern dreiste Betrüger angerufen hatten.

Quelle: Polizeipresse Heinsberg, news aktuell v. 11.12.14

nach oben

Falscher Enkel erfolgreich

Eine 91-jährige Dame aus Feucht (Landkreis Nürnberger Land) wurde gestern (10.12.2014) Opfer eines Betrügers. Sie erhielt am späten Nachmittag mehrere Anrufe ihres angeblichen Enkels. Dieser bat um Bargeld für ein Immobiliengeschäft. Schließlich hob die Dame den gewünschten 5-stelligen Betrag bei ihrer Bank ab und ging damit nach Hause zurück. Dort übergab sie das Bargeld einer jungen Dame, da ihr angeblicher Enkel vorgab, verhindert zu sein. In Ansbach, Erlangen, Schwabach und Nürnberg erhielten Senioren ebenfalls Anrufe von angeblichen Verwandten. Dabei kam es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zur Geldübergabe.

Quelle: Polizeipresse Mittelfranken, news aktuell v. 11.12.14

nach oben

Ehepaar gemein betrogen

Unbekannte haben am Dienstag (02.12.2014) mit dem so genannten Enkeltrick ein älteres Ehepaar in der Stuttgarter Widmaierstraße um Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro gebracht. Bei den Senioren im Alter von 84 und 76 Jahren gab sich ein unbekannter Mann um die Mittagszeit am Telefon als Sohn des Ehepaars aus und bat um eine größere Summe Bargeld. Dieses benötige er dringend für einen Wohnungskauf. Nach diesem Anruf meldete sich der Unbekannte noch einige weitere Male und gab Anweisungen zur Übergabe des Geldes an einen Abholer und zum Verhalten der Senioren bei der Geldabhebung bei ihrem Bankinstitut. Gegen 12.50 Uhr übergaben die Senioren dem Abholer mehrere Tausend Euro Bargeld und hochwertigen Schmuck. V

Quelle: Polizeipresse Stuttgart, news aktuell v. 03.12.14

,