Ansprechpartner – Wenn Sie sich bei der Bank beschweren müssen

Wenn die Bank Schwierigkeiten macht Haben Sie Ärger mit einer Bank? Nicht jeder Streit muss vor Gericht enden. Sie können sich an Ihre örtliche Verbraucherzentrale wenden. Zudem gibt es die Ombudsleute der Banken. Außerdem können Sie sich an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wenden. Die Gesamtbeschwerdezahl beim Ombudsmann der privaten Banken belief sich am Ende … Weiterlesen …

Schutz gegen Kartenbetrug

Karte sofort bei Zustellung unterschreiben Die Kreditkarte sollte unmittelbar nach der Zustellung unterschrieben werden. Damit können nur Sie die Karte benutzen. Kassenbon nicht wegwerfen Alle Transaktionen im europäischem electronic cash-System erfolgen ab dem 1. Juli 2011 über den EMV -Chip. Auf dem Kassenbeleg ist keine Kontonummer zu sehen. Aufgedruckt wird stattdessen die sogenannte PAN (Primary … Weiterlesen …

Girocard „Electronic Cash“

Seit 2007 heißt das umgangssprachlich weiter als „electronic-cash“ benannte System „girocard“. Aus der EC-Karte wurde die Girocard. Aus der EC-Karte wird die Girocard. Mit SEPA, dem einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum soll ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraums geschaffen werden. Dem Bezahlen mit Debitkarte und PIN (electronic cash) sowie die Bargeldbeschaffung an Geldautomaten (Deutsches Geldautomaten-System), wurde vom Zentralen Kreditausschuss … Weiterlesen …

Einkaufen ohne PIN

Bezahlen mit dem elektronischen Personalausweis Ab 1. November 2010 wird der bisherige Personalausweis durch den elektronischen Personalausweis abgelöst. Damit kann auch im Internet bezahlt werden. Weitere Informationen finden Sie bei Elektronischer Personalausweis Einkauf mit PIN Beim Bezahlen mit EC-Karte – electronic cash- (girocard) verbunden mit Eingabe der PIN wird das Geld unmittelbar von Ihrem Konto … Weiterlesen …

Einkaufen ohne PIN – Wann kann man auf den PIN verzichten?

Elektronisches Lastschriftverfahren – Einkauf ohne PIN Wenn Sie mit einer Girokarte, früher EC-Karte, an der Kasse mit einer Unterschrift auf dem Kassenbeleg zahlen, ist das streng genommen gar keine Kartenzahlung, sondern auch eine Lastschrift. Dieses Verfahren nennt man Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Zahlungen per EC-Karte/Maestro-Karte (EC-Karte mit Maestro-Zeichen) mit Unterschrift ohne Eingabe der PIN werden mit … Weiterlesen …

Kartenhaftung: Gerichtsurteile zum Thema PIN, EC- und Kreditkarte

LG Darmstadt: Haftung beim Smart-TAN-plus Verfahren Beim diesem Verfahren werden im TAN-Generator Betrag und Empfänger angegeben. Wenn diese Daten bestätigt werden, wird die zugehörige TAN erzeugt. Der Bankkunde muss die Überweisungsdaten durch Drücken der O.K.-Taste des TAN-Generators bestätigen. Im Anschluss daran errechnet der TAN-Generator auf Grundlage der an ihn zuvor übermittelten Daten sowie auf Basis … Weiterlesen …

Kreditkarte oder EC-Karte geklaut? So handeln Sie bei Raub und Verlust

Was tun bei Diebstahl, Verlust? Sind die Karten verschwunden, gestohlen, verloren, sperren Sie diese sofort. Geben Sie die Sperrnummern ins Handy ein. Mit der Einführung des europäischen Zahlungsverkehrsraumes SEPA am 31.10.09 haftet der Kunde bei nicht autorisierten Belastungen bis maximal 150 Euro, sofern er seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat Bei der Sperre von Karten muss der … Weiterlesen …

Gebühr für geplatzte Lastschriften

Zu hohe Gebühren für Rücklastschriften und Mahnungen Urteil 1 Auslagenerstattung und Schadenersatz für die Rückbelastung von Lastschriften Im Rahmen eines von der Wettbewerbszentrale geführten Prozessverfahrens vor dem Landgericht Berlin (LG Berlin, Az. 52 O 176/15) hat sich die Landesbank Berlin in einem außergerichtlichen Vergleich verpflichtet, sowohl ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch ihr Preisverzeichnis für die … Weiterlesen …

SEPA, Richtlinien im europäischen Zahlungsverkehr

Was ist SEPA? SEPA ist der aus 33 Staaten bestehende Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dazu gehören die 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und Monaco. Für Zahlungen im Inland genügt künftig die IBAN, die internationale Kontonummer, die im Wesentlichen die alte Bankleitzahl und Kontonummer enthält. Die Angabe des BIC, der internationalen Bankleitzahl, entfällt.(Quelle. www.tagesschau.de v. 09.01.14) … Weiterlesen …

Einzugsermächtigungen, Lastschriftaufträge & Widerruf

Keine Prüfpflicht für Einzugsermächtigungen Es gibt keinen Schutz gegen unzulässige Abbuchungen. Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz: „Es ist ein Problem, dass die Institute Einzugsermächtigungen nicht prüfen – das lädt zum Missbrauch ein“. Das OLG Celle (Az.: 3 U 198/06) hatte entschieden, das Lastschrifteinzüge nur nach erteilter Einzugsermächtigung vorgenommen werden dürfen. Die Banken dürfen nur dann … Weiterlesen …